In Plastik verhedderter Seelöwe zurück im Meer


Sausalito/USA (dapd). Tierschützer haben einen vor zehn Tagen aufgegriffen Seelöwen, der sich in einer Plastikverpackung verheddert hatte, aufgepäppelt und zurück in den Pazifik gebracht.

Der Meeressäuger war an dem bei Touristen beliebten Pier 39 in San Francisco aufgefallen, der für seine Seelöwenkolonie bekannt ist. Mitarbeiter des dortigen Zentrums für marine Säugetiere verabreichten dem männlichen Seelöwen zunächst ein Beruhigungsmittel. An Land befreiten sie ihn dann von einem knapp 20 Zentimeter langen Plastikstrang, der sich um den Hals des Tieres gelegt hatte. Experten schätzten, dass das der Seelöwe zwischen vier und zwölf Monaten mit der Behinderung leben musste. Am Donnerstag durfte er befreit zurück ins Meer.

© 2012 AP. All rights reserved

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>