Plastikstrände


Ein Vorreiter der Entdeckung von Mikroplastik im Meer ist der englische Biologe Richard Thompson. Er fand Plastikkügelchen am Strand von Plymouth. Kunststofffabriken aber gibt es in der Gegend um Plymouth nicht. Die Pellets, die er an den Küsten findet,  müssen von weit her angespült worden sein. Der Forscher schätzt, dass der Sand an diesem Strand im Schnitt fünf bis zehn Prozent Plastik enthält.

Dies bestätigten auch Sandproben von 18 Stränden an der britischen Küste und rund 25 weiteren Stränden auf der ganzen Welt, die er auf verdächtige Partikel hin untersuchte.