Neues Recycling Konzept der LMU Hochschule München


Wird Plastik recycelt, müssen die verschiedenen Kunststoffarten aufwendig sortiert werden. Teilweise passiert das immer noch per Hand. Forscher der Ludwig-Maximilians-Universität haben jetzt eine effizientere Methode entwickelt.Forscher um Professor Heinz Langhals haben jetzt ein Verfahren zum Patent angemeldet, das die maschinelle Sortierung von Kunststoff effizienter machen soll. Dabei beleuchten die Chemiker der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) die Plastikteilchen mit einem UV-Lichtimpuls. Das neue Verfahren wäre vermutlich nicht teurer als bisherige Sortiertechniken. Bisherige Anlagen müssten jedoch umgerüstet werden. Bis zu 1,5 Tonnen Plastik könnten laut Langhals dann pro Stunde identifiziert und sortiert werden. Außerdem wäre diese Methode sogar noch weiter optimierbar: Die Chemiker der LMU markierten Kunststoffe mit verschiedenen fluoreszierenden Farben. Dadurch konnten sie noch genauer sortieren. So könnte schon beim Herstellen von Kunststoffprodukten dafür gesorgt werden, dass aus ihnen beim Recycling noch einfacher wieder hochwertiger Kunststoff wird.