Plastikmüll könnte im Beton verschwinden


Dieser Frage widmen sich Forscher in aller Welt. Verbrennen? Recyceln? Eine neue Idee ist jetzt dazugekommen: Plastik könnte einfach im Beton verschwinden. Wissenschaftler des mit EU-Geldern finanzierten Numix-Programms haben herausgefunden, dass Granulat aus altem Plastik mit Leichtbeton vermischt werden kann, zum Beispiel um Ton zu ersetzen. Der Vorteil: Plastik ist überall leicht verfügbar und zersetzt sich nicht. Laut den Forschern hält der Plastik-Beton mindestens hundert Jahre lang.

Doch dem neuen Material stehen laut einem Bericht der europäischen Medienagentur “Youris” auch einige Hindernisse im Weg. Die Methode sei zum Beispiel nicht billiger als jene, die zurzeit verwendet werden. Deshalb fehlten finanzielle Anreize für Firmen, es auszuprobieren. Außerdem gebe es psychologische Vorbehalte, da Plastik als wenig umweltfreunlich gilt. Erforscht werden müsse auch, wie sich Plastik im Beton bei großer Hitze verhalte.

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>