Ruanda verbietet Plastikmüll


Wer hätte je gedacht, dass Ruanda einmal Vorbild für den Rest der Welt sein könnte? Was den Umgang mit Plastikmüll angeht, so kann man dem afrikanischen Land nur gratulieren. Denn dort sind Plastiktüten schlicht verboten. Der Grund dafür liegt zwar im Fehlen jeglicher Recycling-Infrastruktur, wie sie besonders bei uns so lobenswert weit fortgeschritten ist wie sonst kaum wo auf der Welt. Trotzdem: Im Kampf gegen die Verschmutzung der Weltmeere mit den ach so bequemen und ausser in Supermärkten fast überall kostenlos ausgegebenen Plastiktüten wird am Ende des Tages möglicherweise nur ein radikaler Schnitt wie in Ruanda helfen. Die Konsumwelt wird deshalb nicht untergehen, denn als vollwertiger Ersatz kann sehr wohl Pappe und Papier dienen. Ein Blick in die USA zum Beispiel zeigt, dass dort die stabile braune Papiertüte in Supermärkten – aber nicht nur dort – täglich millionenfach erfolgreich im Einsatz ist.

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>