Vorsicht BPA (Bisphenol) free / frei!


VORSICHT PLASTIKALTERNATIVEN: Neuste Studien zeigen, dass die Bezeichnung BPA-free / BPA-frei keinen Schutz vor hormonell wirksamen Stoffen in Plastik bieten. BPA (Bisphenol) wird deshalb als gefährlich angesehen, weil es Östrogen im Körper imitiert. Nun haben immer mehr Forschungen in den letzten Jahren gezeigt, dass die Materialien, die die Plastikindustrie als BPA-Ersatz verwendet, ähnliche, manchmal sogar schlimmere Auswirkungen auf unsere Gesundheit haben. Eine Studie aus dem Jahr 2011 hat zum Beispiel ergeben, dass von mehr als 100 getesteten BPA-freien Plastikbehältern 92% hormonell wirksame Substanzen freigegeben haben, wenn sie angekratzt, in die Spülmaschine oder in die Sonne gestellt wurden. Also besser Glas, Keramik, Stahl oder was auch immer nutzen.

Hier eine neue Studie in diese Richtung.